Last-Minute-Geschenk: E-Book

E-Book verschenken

Puh, ja und dann ist auf einmal Weihnachten. So ganz überraschend, wie jedes Jahr und überhaupt ist die Zeit dieses Jahr irgendwie gerast, obwohl sie gleichzeitig still stand. Da kann man schon mal das ein oder andere Geschenk vergessen und jetzt auf den letzten Drücker, braucht man noch eins.

Wusstet ihr, dass ihr E-Books verschenken könnt?

Das ist mittlerweile auch gar nicht mehr schwer. Bei Thalia, Hugendubel, ebook.de oder bücher.de einfach das Buch auswählen, das ihr verschenken möchtet und statt „kaufen“ klickt ihr „verschenken“. Fix die Daten eingeben und schon bekommt der Empfänger oder die Empfängerin eine Mail mit dem geschenkten E-Book. Bei einigen könnt ihr sogar ein Datum angeben, zu wann das E-Book verschickt werden soll.
Amazon macht es einem mit dem Verschenken von E-Books leider nicht ganz so einfach. Aber da kann man ein bisschen tricksen, in dem man einfach einen Gutschein verschenkt und in die Notiz reinschreibt, wofür dieser gedacht ist.

Wie wäre es mit einem signierten E-Book?

Ja, schon klar. Im eigentlichen Sinne geht das natürlich nicht. Aber wenn ihr zufällig Nur kurz leben als E-Book verschenken wollt (und das über Thalia oder Amazon tut), dann meldet euch gerne bei per Mail mir. Statt das E-Book bzw. den Gutschein direkt an den oder die zu Beschenkende:n zu schicken, schickt es an euch selbst. Wenn ihr euch bei mir meldet, schreibe ich den Code gerne zusammen mit einer netten Botschaft und einer Signatur auf eine Postkarte und schicke diese dann in einem Umschlag an die Person, die ihr beschenken möchtet. Und schon ist das verschenkte E-Book ein wenig besonderer und persönlicher.
Ich kann nicht garantieren, dass das Geschenk auf dem Postweg noch pünktlich bis Heiligabend ankommt, aber als kleines Geschenk übernehme ich die Versandkosten dieser Weihnachtspost für euch (für alle die sich bis zum 23. Dezember 2020 melden).

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments