All cool kids have a Patreon

Oder auf deutsch: regelmäßige Einnahmen sind was tolles.

Als Selbstständige ist regelmäßiges Einkommen aber keine Selbstverständlichkeit mehr. Das Geld kommt, wie die Aufträge kommen – mal mehr, mal weniger. Und vor allem beim Schreiben verbringt man viel Zeit am Schreibtisch, tippend, denkend und arbeitend am Buch, aber Geld kommt trotzdem noch keins aufs Konto.

Was ist Patreon?

Als kreativ arbeitender Mensch hat man durch Patreon die Möglichkeit trotzdem regelmäßige Einnahmen zu bekommen. UnterstützerInnen können sich anmelden und KünstlerInnen, AutorInnen, MusikerInnen, … monatlich finanziell unterstützen. Dafür erhalten sie von den Kreativen in unregelmäßigen Abständen exklusive Gegenleistungen. Denn die Idee von Patreon ist vor allem den Kreativen durch die finanzielle Regelmäßigkeit ein bisschen Halt zu geben. Entspannung und weniger Sorgen, wenn doch mal Aufträge ausbleiben oder Unvorhergesehenes passiert.

Warum das alles?

Da ich das mit der Selbstständigkeit sehr ernst nehme und das möglichst lange machen möchte, versuche ich mit Patreon einen weiteren finanziellen Rückhalt zu gewinnen. Zusätzlich zu Gestaltungsaufträgen und dem Schreiben und Verkaufen von Büchern. Ich mag meine Arbeit und ich bin sicher, dass auch andere sie mögen und ein paar dieser anderen möchten das vielleicht so zeigen.
Im Gegenzug habe ich mir tolle Sachen überlegt, die ich mit meinen Patrons (= UnterstützerInnen) teilen werde. Die bekommen nämlich exklusivere Einblicke in meine Projekte und Arbeit, als ich sie beispielsweise hier oder auf meinen Social Media Kanälen teile. Zudem ist ein Platz in den Danksagungen meiner Bücher sicher, gelegentlich gibt es Kurzgeschichten oder andere schriftstellerische Ergüsse. Es lohnt sich auf jeden Fall vorbeizuschauen.

Become a Patron!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei